Collect moments, not things: Fazit Frühling / Sommer Bucketlist

Ende April hatte ich mir ja eine Bucketlist erstellt mit Momenten, die ich über den Frühling und Sommer erleben wollte. Hier findest du nochmal den Blogpost dazu. Der Sommer ist vorbei und ich berichte dir heute, was ich die letzten Monate alles erlebt habe bzw. erleben durfte.

Collect moments, not things: Fazit Frühling / Sommer Bucketlist

Fazit der Frühling / Sommer Bucketlist

Bevor ich dir von meinen vielen Erinnerungen erzähle, die ich in den letzten Monaten kreiert habe, hier erst nochmal eine kurze Auflistung der 10 Punkte.

  1. Den Sonnenaufgang von einer Aussichtsplattform erleben
  2. Picknick
  3. Etwas neues lernen
  4. Einen 5k laufen
  5. An einem Selbstverteidigungskurs teilnehmen
  6. Zelten
  7. Mit einem meiner Lieblings- Youtuber ein Video drehen
  8. Eine 5 Tage Saftkur
  9. Mich ehrenamtlich engagieren
  10. Etwas verrücktes tun

Ich kann zu Beginn schon einmal vorweg nehmen, dass ich „nur“ die Hälfte erlebt habe von dem, was ich mir vorgenommen habe. Das ist vollkommen in Ordnung und ich bin dankbar für alles, was ich erlebt habe. Ich habe jeden Moment genossen und werde noch lange die Erinnerungen in mir tragen.

Starten möchte ich mit den Dingen auf der Liste, die ich aus den unterschiedlichsten Gründen nicht erlebt habe. Sie werden jedoch weiterhin auf meiner Liste bleiben und dann zu einem späteren Zeitpunkt von mir erlebt:

  • An einem Selbstverteidigungskurs teilnehmen
  • Zelten
  • Mit einem meiner Lieblings- Youtuber ein Video drehen
  • Eine 5 Tage Saftkur
  • Mich ehrenamtlich engagieren

Und nun zu den mit schönsten Momenten in den letzten Monaten:

Sonnenaufgang von einer Aussichtsplattform erleben

Okay, zugegeben, es war keine Aussichtsplattform, es war morgens um kurz vor 6 beim Joggen, aber die Sonnenaufgänge, die ich erleben durfte, waren unbeschreiblich. Schöner hätte es meines Erachtens auf keiner Aussichtsplattform sein können. Da musste dann auch das Joggen warten und ich habe mir die Zeit genommen und einfach nur den Anblick genossen:

Sonnenaufgang an Bahnschiene im Feld

 

Einen 5K laufen

Wie ich gerade schon geschrieben habe, durfte ich mehrere Sonnenaufgänge morgens beim Joggen erleben. Das Joggen war mein Training, um Ende Juli in Frankfurt am Barmer Women’s Run teilzunehmen. Es waren harte 7 Wochen Training, aber das Gefühl durchs Ziel zu laufen bei weit über 30° C ist unbeschreiblich. Dieses Adrenalin und das Wissen, das ich es geschafft habe….Du kannst auf dem Foto sehen, wie glücklich ich war. Auch nächstes Jahr werde ich dort wieder mit laufen und dann werden es 8 km.

Barmer Women's Run

 

Picknick

Ich hatte mir vorgenommen mal wieder zu picknicken, nachdem ich das das letzte Mal in meiner Jugend (glaube ich) gemacht habe. Ich habe sogar gleich zwei mal diesen Sommer gepicknickt. Das erste Mal während einer Wanderung mit Schatzi und das zweite Mal dann mit dem Frankfurter Minimalismus Stammtisch. Einfach ein paar Sachen mitgenommen und dann auf einer Wiese die Decke ausbreiten, die Natur geniessen und es sich mit dem mitgebrachten Essen gut gehen lassen.

Picknicken im Feld

 

Etwas neues lernen

Über den Sommer habe ich einiges neues gelernt. Sei es für die Arbeit, über mich oder für mich. Wie du vielleicht mitbekommen hast, habe ich den Job gewechselt und habe mich dort in neue Themen eingearbeitet. Ich war auf einem Seminar, dass mir einiges über mich selbst gelehrt hat und ich habe zusammen mit meinem Partner einen Low- Carb Backkurs besucht.

Low Carb Backkurs

 

Demnächst werde ich mich dem Thema Nähen und Kleidungsstücke reparieren, widmen und mich da von meiner Oma und meiner Mutter in deren Geheimnisse einweihen lassen.

Etwas verrücktes tun

Das Beste zum Schluss 😉 Ich wusste nicht, was das Verrückte sein würde, dass ich tun wollte. Ich wollte es auch mich zukommen lassen. Und wie das so ist im Leben, kommen die Dinge zu dir, wenn es soweit ist bzw. du bereit dafür bist. In meinem Fall war es ein Helikopterflug. Ich durfte sogar Copilot spielen, da sich keiner der anderen Teilnehmern und Mitfliegern getraut hat.

Copilot bei Helikopterflug

 

 

 

 

 

 

Hast du auch eine Bucketlist, mit Momenten, die du erleben möchtest? Dinge, die du schon immer oder mal wieder machen möchtest? Wenn ja, was ist das? Was steht auf deiner Liste?

Ich habe aus den letzten Monaten gelernt, dass es so viel zu erleben gibt auf dieser Welt. Momente, die mich bereichern, die mich aufblühen lassen und die mich glücklich machen. Es muss nicht immer so etwas Großes, wie der Helikopterflug sein! Es reicht einfach die Natur zu erleben, einen Moment inne zu halten und den Moment in sich aufzunehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere