Update No Buy Challenge 01/2018

Wie du vielleicht weißt, habe ich seit über zwei Jahren eine No Buy Challenge laufen habe. Der Sinn und Zweck war es damals alles aufzubrauchen, was ich an Kosmetik- und Hygieneprodukten besessen habe, aufzubrauchen, bevor ich etwas neues kaufen durfte. Dabei habe ich auch versucht und tue dies auch noch heute diese Dinge eventuell auch zweckzuentfremden, um so die Bestände abzubauen. Zusätzlich war und ist es auch noch ein Ziel mir sonst keine unnützen Dinge zu kaufen.

Blog Update No Buy Challenge #2_ 2017

 

Update No Buy Challenge 01/2018

Ich weiß schon gar nicht mehr wie viel ich damals in meinen Bad angehäuft hatte, aber ich kann dir sagen, dass es Anfang 2016 96 Produkte waren. Da war alles dabei von Duschgels, Haarspray, Parfüms, Mascara etc. inklusive aller Vorräte.

Aktueller Stand

Mittlerweile und darauf bin ich stolz, sind es „nur noch“ 24 Produkte und demnächst werde ich wieder einige Dinge aufbrauchen. Ja es war kein leichter Weg und ab und an war ich auch kreativ. Ich bin froh, dass ich keine Vorräte mehr besitze und diese Produkte erst dann nachkaufe, wenn sie wirklich leer sind.

No Buy Challenge Q1 2018 Aufgebraucht

Gerade zu Beginn war es unheimlich viel, das ich aufgebraucht und auch nicht mehr nachgekauft habe. Mittlerweile wird es immer weniger, was auch daran legt, dass ich weiß, was ich vertrage und mag. Ich brauche nicht mehr 10 verschiedene Duschgels, die ich nach Lust und Laune nutze. Mir reicht meine Seife.

Ausnahmen Q1/ 2018 No Buy Challenge

Ich habe am Anfang von Ausnahmen gesprochen, die ich mir immer setze. Mittlerweile sind das Dinge, die ich brauche und nicht mehr nur Dinge, die ich mir eventuell leisten möchte. Die Ausnahme, die ich mir für das 1. Quartal zugestanden habe, war ein neuer Staubsauger, da bei meinem das Rohr defekt ist. Naja, was soll ich sagen… Ich habe mir, wie das so oft bei mir ist, keinen neuen Staubsauger gekauft. Ich habe mich informiert und herausgefunden, dass es für diesen Staubsauger auch das Rohr als Ersatzteil zu kaufen gibt. Doch auch das habe ich mir bis jetzt nicht zugelegt, aber dazu gleich noch mehr.

Stattdessen habe ich mir aber zwei andere Dinge geleistet, die nicht ganz so geplant waren oder eventuell später. Zum einen habe ich mir ein paar Motorradschuhe zugelegt. Letztes Jahr bin ich immer mit Turnschuhen mitgefahren. Das ging, aber sicher war es meines Erachtens nicht unbedingt. Da mir meine Sicherheit aber wichtig ist, gab es also ein paar Schuhe.

Neue schwarze Motorradschuhe- no Buy Challenge

Zusätzlich dazu habe ich mir noch eine Studioleuchte gekauft. Gerade im Winter war ich, was Bilder und auch Youtube Videos angeht immer vom Licht abhängig und konnte also immer nur tagsüber bei guten Licht drehen und Fotos zuhause schießen. Ich wollte mir die Abhängigkeit nehmen, dass ich immer nur am Wochenende dies machen konnte und nicht auch mal im Winter Abends nach der Arbeit.

Ausnahmen Q2/ 2018 No Buy Challenge

Ich habe mir dieses Mal ein wenig mehr Gedanken über meine Ausnahmen für das nächste Quartal gemacht. Zum einen werde ich mir das Staubsaugerrohr kaufen, denn so wie es aktuell ist, ist es keine Dauerlösung.

Weiterhin benötige ich ein neues „Tagebuch“. Ich mache seit knapp einem Jahr morgens den Miracle Morning. Was das genau ist, warum ich es mache und was es gebracht hat, erkläre ich dir schon bald. Auf jeden Fall nimmt man sich dort auch 10 Minuten Zeit seine Gedanken aufzuschreiben. Das Buch, was ich bis jetzt nutze, ist fast voll geschrieben, also muss ein neues her.

Abschließend werde ich mir noch eine dritte Ausnahmen freihalten. Ich weiß noch nicht, ob ich sie nutzen werden und was es sein wird, Abe riech möchte mir die Option zumindest freihalten.

Wie reduzierst du deine Vorräte, wenn du welche hast? Setzt du dir auch „Ausnahmen“?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere