Update No Buy Challenge #1 / 2019

(unbezahlte Werbung, da sichtbare Marken und Markennennung)

In den letzten Jahren, seitdem ich die No Buy Challenge mache, war es für mich nie schwer, doch das letzte Quartal war anders. Zum ersten Mal seit Jahren hatte ich das Gefühl mir mit Shoppen etwas gutes tun zu können. Doch dazu gleich noch mehr. Lassen wir uns mit der Inventur anfangen und was ich in den letzten drei Monaten aufgebraucht habe.

Zu Beginn möchte ich noch einmal darauf eingehen, was Sinn und Zweck der No Buy Challenge ist. Der Sinn und Zweck war und ist es alles aufzubrauchen, was ich an Kosmetik- und Hygieneprodukten besessen habe, bevor ich etwas neues kaufe. Ziel ist es dabei nur noch wirklich das zu besitzen und nutzen, was ich wirklich brauche, nutze und mag. Um meine Bestände abzubauen, versuche ich auch Dinge zweck zu entfremden.

Zusätzlich war und ist es auch noch ein Ziel mir sonst keine unnützen Dinge zu kaufen. Ich setze mir mittlerweile pro Quartal ca. 3 Ausnahmen. Diese Ausnahmen sind Dinge, die ich z.B. ersetzen muss, weil etwas kaputt gegangen ist, aber auch Dinge, die ich gerne haben möchte, wie z.B. neue E-Books. Wenn du möchtest, kannst du dir hier noch einmal das letzte Update anschauen.

Inventur der Kosmetik- und Hygieneprodukte

Ende Dezember 2018 hatte ich noch 22 Beauty- und Hygieneprodukte. Jetzt sind wir bei wieder bei 29 Produkten. Die sind: 1x Zahnpasta, 2 x Nagellackentferner, 4 x Nagellacke, 1 x Haarseife, 6 Seifen, 1 x Haarspray, 1 x Parfüm, 1 x Kokosöl, 1 x Foundation, 1 x Blush, 1 x Augenbrauenpuder, 1 x Camouflage, 1 x Mascara, 1 x  Handdesinfektionsgel, 2x Handcremes, 1 Body Butter, 2x Deos und 1x Gesichtscreme

Aufgebraucht No Buy 1/ 2019

Du fragst dich jetzt wahrscheinlich, warum mein Bestand sich wieder vergrößert hat, seit der letzten Inventur. Dies liegt daran, dass mein Freund mit mir zusammengezogen ist und einiges an Vorräten mitgebracht hat, nicht nur Lebens- und Putzmittel, sondern auch Hygieneprodukte, die ich jetzt teilweise aufbrauchen bzw. nutzen werde. Das bringt mich auch schon zu den Ausnahmen und den Dingen, die ich gekauft habe

Dieses Jahr werde ich aufgrund des Bestands an Seifen wohl keine mehr kaufen brauchen. 🙂

Ausnahmen No Buy Challenge 2019 und was ich gekauft habe

Hier noch einmal die Ausnahmen, die ich mir für 2019 gesetzt hatte:

  1. Bullet Journal
  2. Auto
  3. Neuer (gebrauchter) Schreibtisch
  4. Lampe für Schreibtisch
  5. Neues Sofa
  6. Bücher
  7. Ballerina/ Sommerschuhe
  8. Wurmkiste
  9. ?
  10. ?
  11. ?
  12. ?

Die Lampe, die ich mir für den Schreibtisch kaufen wollte, habe ich gestrichen. Wie bereits oben erwähnt, ist mein Freund bei mir eingezogen und wie es der Zufall so will, hat er genau so eine Lampe mitgebracht, wie ich sie mir vorgestellt hatte.

Doch was habe ich mir jetzt gekauft? Zum Einen hatte ich zu Weihnachten einen Amazon Gutschein geschenkt bekommen, von dem ich mir das Buch „Wie man Freunde gewinnt“ von Dale Carnegie (Amazon Affiliate Link) )sowie eine neue Fernbedienung für den TV Receiver geleistet habe. Die Fernbedienung war defekt und musste leider ersetzt werden.

Last but not least habe ich mir ein weißes T-Shirt von Armed Angels gekauft.

TV Receiver Fernbedienung, ein weißes T-Shirt von Armed Angels mit der Stickerei "I'm Lettin go..." und das Buch " Wie man Freunde gewinnt" von Dale Carnegie

Wie oben angekündigt, hatte ich das erste Mal seit Jahren das Bedürfnis mir das „etwas gutes zu tun“, in dem ich shoppen gehe. Ich wollte etwas Neues im Kleiderschrank, da ich bis auf das Ersetzen von kaputter Kleidung mir nichts neues gekauft hatte und auch ehrlich gesagt nichts brauchte. Doch in den letzten drei Monaten, die für mich super stressig waren und in denen ich vergessen habe, mich auch mal zurück zu nehmen, war es dann so weit. Ich bin ehrlich: Ich habe es genossen in die Läden zu gehen, zu stöbern und auch Dinge anzuprobieren. Es haben mir auch Kleidungsstücke gefallen, doch bis auf das T-Shirt, welches ein kaputtes ersetzt, habe ich mir keine Kleidung gekauft. 

Mir ist in den Läden bewusst geworden, dass ich das alles nicht brauche und mich die Kleidung zwar kurzfristig erfreuen würde, aber nach einer Zeit wäre auch das nicht mehr der Fall. Wann soll ich das auch alles anziehen?

3 Gedanken zu „Update No Buy Challenge #1 / 2019

  1. 29 Beauty- und Hygieneprodukte: ich muss echt mal sagen, dass ist schon sehr minimalistisch, Respekt!
    Ich hab jetzt auch mal Inventur gemacht und bin auf Sage und Schreibe 110 (!🙈😱) Produkte gekommen (mit meinem Freund zusammen, da wir einige Sachen wie Duschgel, Seife, Zahnpasta etc.) zusammen benutzen.
    Seit Anfang des Jahres bin ich auch am Aufbrauchen, aber an Geburtstag und Weihnachten kommt doch immer einiges Neues dazu.
    Ich möchte auch nichts Neues mehr kaufen, bis alle Produkte einer Kategorie aufgebraucht sind und dann nur noch das nachkaufen, was ich wirklich brauche.
    Bei Pflegeprodukten geht das ja noch einigermaßen schnell (im März 8 Produkte aufgebraucht 💪🏻) aber Kosmetik hält sich wirklich hartnäckig…

  2. Das Buch „Wie man Freunde gewinnt“ fand ich als Hörbuch ziemlich genial. Auch wenn der Titel eigentlich nichts mit dem Inhalt zutun hat 😀

    Liebe Grüße!

    1. Ja der Titel deutet auf etwas anderes hin, als das, worum es im Endeffekt geht. Jedoch habe ich daraus viel im Umgang mit Menschen gelernt, da ich die reflektiert habe während des Lesens. Liebe Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere